Zum Inhalt springen

Wallfahrtsorte im Bistum Eichstätt: Den Weg des Glaubens wieder neu gehen

Pietenfelder Wallfahrer auf dem Weg zum Grab des hl. Willibald im Eichstätter Dom. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Rund 30 Wallfahrtsorte der besonderen Christus-, Marien- und Heiligenverehrung befinden sich auf dem Gebiet des Bistums Eichstätt. Sie erzählen von Zeitzeugen des Glaubens aus vielen Jahrhunderten zwischen Nürnberg und Ingolstadt, zwischen Habsberg und Wemding. Im Mittelpunkt stehen die Grabstätten der Diözesanheiligen Willibald und Walburga in Eichstätt. Kunstvoll gestaltete Kirchen und Heiligtümer, malerische Orte und meditative Pilgerwege laden ein, den Weg des Glaubens wieder neu zu gehen. Eine Übersicht.

Reiseveranstalter

Bayerisches Pilgerbüro - 90 Jahre-Logo

Reiseveranstalter für alle Reisen, die die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt anbietet, ist - wenn nichts anderes angegeben - das Bayerische Pilgerbüro.