Zum Inhalt springen

Pilgerreisen 2017: Auf den Spuren von Jakobus, Franziskus und Jesus

Pilgerreisen der Diözese Eichstätt 2017

Das Bistum Eichstätt bietet 2017 wieder Pilgerreisen zu den großen Wallfahrtsorten an: Rom, Assisi, Lourdes und Fatima stehen auf dem Programm. Aber auch nach Israel und Jordanien oder an den Genfer See führen die Reisen. Für die Angebote können auch Gutscheine erworben werden, die zum Beispiel zu Weihnachten verschenkt werden können. mehr... | Übersicht | Gutschein / Reiseanmeldung

Wallfahrtsorte im Bistum Eichstätt: Den Weg des Glaubens wieder neu gehen

Pietenfelder Wallfahrer auf dem Weg zum Grab des hl. Willibald im Eichstätter Dom. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Rund 30 Wallfahrtsorte der besonderen Christus-, Marien- und Heiligenverehrung befinden sich auf dem Gebiet des Bistums Eichstätt. Im Mittelpunkt stehen die Grabstätten der Diözesanheiligen Willibald und Walburga in Eichstätt. Kunstvoll gestaltete Kirchen und Heiligtümer, malerische Orte und meditative Pilgerwege laden ein, den Weg des Glaubens wieder neu zu gehen. Eine Übersicht.

Grußwort

Domvikar Reinhard Kürzinger

Aussteigen auf Zeit oder Pilgern zu Bruder Klaus möchte ich eine Fahrt in die Schweiz überschreiben, die wir zum 600. Geburtstag des berühmten Einsiedlers unternehmen. Viele Menschen möchten der Hektik des Alltages entfliehen und sehnen sich heute nach Ruhe. (Grußwort von Domvikar Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Pilgerpastoral der Diözese Eichstätt)