Zum Inhalt springen

Im Talk: Pilgern in Zeiten von Corona

Pilgerreisen in alle Welt, Wallfahrten in großen Gruppen, Unterkünfte dicht an dicht. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne ausgebremst. Was trotz Corona möglich ist und wie es weiter gehen kann: Darüber spricht Redakteurin Daniela Olivares mit Reinhard Kürzinger, dem Leiter der Wallfahrt- und Tourismuspastoral im Bistum. Video

Pilgerreisen 2020 der Diözese Eichstätt

2020 bietet die Pilgerstelle der Diözese Eichstätt verteilt über das gesamte Jahr zahlreiche Pilgerreisen ins europäische Ausland an. Auf dem Programm stehen Wallfahrten nach Italien, Israel, Spanien, Frankreich und Portugal aber auch zwei Etappen des Jakobswegs als geführte Wanderungen. mehr...  | pdf

Radpilgerwege in Bayern

Viele Menschen haben in dieser unruhigen Zeit das Bedürfnis zu pilgern. Allerdings: ein Fußpilgerweg stellt schon auch seine Herausforderungen an die körperliche Konstitution. Darum steigen immer mehr Menschen aufs Fahrrad um. Auch mit dem Drahtesel lässt sich hervorragend pilgern. Weitere Informationen unter www.radpilgern-bayern.de.

Pilgern im Bistum Eichstätt

Das Wandern gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Manche haben eine neue Form des Wanderns gefunden: Das Pilgern. Also unterwegs sein, und dabei zur Ruhe finden, zu sich selbst, zu Gott. Einige solche Wege finden sich direkt vor der Haustür: Im Bistum Eichstätt. Hörfunk-Sendung

 

Grußwort

Pilgerschaft lädt dazu ein, das Sofa der Untätigkeit gegen ein Paar Schuhe einzutauschen und neue Gehversuche im Glauben zu starten! (Grußwort von Domkapitular Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt)

Kontakt mit der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt

Information, Beratung, Anmeldung:
Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt
Marktplatz 4, 85072 Eichstätt
Telefon: 08421/50-690
Telefax: 08421/50-699
pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de