Zum Inhalt springen

Fátima zum Jahrestag der Marienerscheinungen

Reisetermin: 10.05. - 15.05.2020
Geistliche Leitung: Domkapitular em. Franz Mattes

1. Tag: Anreise
Wir fliegen nach Lissabon und fahren mit dem Bus weiter in den Wallfahrtsort Fátima, der zu den bedeutendsten der katholischen Kirche zählt. Unser Weg führt zum Herzstück des Heiligtums – an der Erscheinungskapelle nehmen wir gemeinsam mit Pilgern aus aller Welt an der ersten stimmungsvollen Lichterprozession teil.

2. Tag: Die Seherkinder von Fátima
Nach unserem feierlichen Eröffnungsgottesdienst unternehmen wir einen Rundgang im Heiligen Bezirk. Hier besichtigen wir mit der neuen Kirche der Hl. Dreifaltigkeit auch die viertgrößte katholische Kirche der Welt. Ein kleiner Film über die Seherkinder lässt uns noch tiefer in die Geheimnisse von Fátima eintauchen. Nachmittags folgen wir betend dem idyllisch gelegenen „Ungarischen Kreuzweg“ bis hin zur Stephanskapelle. Von dort erreichen wir Aljustrel, den Geburtsort der Seherkinder. Hier können wir sehen, wo und wie sie vor einhundert Jahren gelebt haben.

3. Tag: Portugals Hauptstadt Lissabon
Wir verlassen Fátima und fahren nach Lissabon. Bei einer Stadtrundfahrt sammeln wir Eindrücke von Portugals Hauptstadt. Wir besichtigen die mächtige Kathedrale Sé. Die Antoniuskirche erinnert an den beliebten hl. Antonius von Padua, der hier geboren wurde. Anschließend genießen wir die Aussicht vom Cristo-Rei-Monument. Über die berühmte Brücke des 25. April kehren wir in die Stadt zurück, wo wir neben dem großartigen Hieronymuskloster mit dem beeindruckenden Kreuzgang auch dem Turm von Belém und dem Seefahrerdenkmal einen Besuch abstatten. Am Abend nehmen wir in Fátima an der feierlichen Lichterprozession teil.

4. Tag: Wallfahrtsfeierlichkeiten am Erscheinungstag
Ein Erlebnis sind die Wallfahrtsfeierlichkeiten mit dem Internationalen Gottesdienst vor der Basilika und der Prozession mit der Marienstatue von Fátima. Am Nachmittag Gelegenheit, das persönliche Gebet zu suchen und Fátima in Ruhe auf sich wirken zu lassen. Es empfiehlt sich auch der Besuch der Ausstellung „Licht und Frieden“.

5. Tag: Ausflug in den Norden
Heute unternehmen wir einen Ausflug nach Coimbra, traditionsreiche Universitäts- und ehemalige Hauptstadt Portugals. Wir feiern einen Gottesdienst und besuchen in der Universität die Kapelle São Miguel und den Saal der Doktorhüte. Bei einem typischen Mittagessen stärken wir uns und fahren anschließend zum reizvollen Seebad Nazaré und werfen einen Blick auf die Atlantikküste vom Wallfahrtsort Sítio.

6. Tag: Rückreise
Je nach Rückflugzeit bleibt noch etwas Zeit zur freien Verfügung, um von Fátima Abschied zu nehmen. Wir fahren nach Lissabon und fliegen zurück nach München.

Preis pro Person: 1.028,--Euro

Anmeldung und Informationen bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt.
Online Anmeldung beim Bayerischen Pilgerbüro unter www.pilgerreisen.de.

Grußwort

Pilgerschaft lädt dazu ein, das Sofa der Untätigkeit gegen ein Paar Schuhe einzutauschen und neue Gehversuche im Glauben zu starten! (Grußwort von Domkapitular Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt)

Kontakt mit der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt

Information, Beratung, Anmeldung:
Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt
Marktplatz 4, 85072 Eichstätt
Telefon: 08421/50-690
Telefax: 08421/50-699
pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de