Zum Inhalt springen

Große Wallfahrtsorte in den Französischen und Schweizer Alpen

Reisetermin: 26.05. - 01.06.2019
Geistliche Leitung: Domvikar Reinhard Kürzinger

1. Tag: Anreise
Morgens um 08:00 Uhr Abfahrt von München mit dem Bus. Wir fahren vorbei an Bregenz, St. Margrethen, Zürich und Genf nach Ars-sur-Formans (2 Nächte).

2. Tag: Der heilige Pfarrer von Ars
In Ars wird das Leben und Wirken des Pfarrers Jean-Marie Vianney gegenwärtig. In einem Glasschrein in der Basilika ruhen die Gebeine des Heiligen. Wir feiern gemeinsam Gottesdienst im Wallfahrtsheiligtum. Den Nachmittag verbringen wir im nahegelegenen Lyon. Die charmante Stadt liegt am Zusammenfluss von Rhône und Saône. Ihre Altstadt mit den verwinkelten Gassen zählt zum UNESCO-Kulturerbe. Wir bestaunen die eindrucksvolle Basilika Notre- Dame-de-Fourvière; auf dem gleichnamigen Hügel gelegen, überragt sie die ganze Stadt.

3. Tag: La Grande Chartreuse
Wir fahren heute über Voiron durch die romantische Landschaft des Naturparks Chartreuse nach St-Pierre-de-Chartreuse. In einem abgelegenen Seitental liegt La Grande Chartreuse, das Mutterkloster des Kartäuserordens. Im einzigartigen Museum lernen wir vieles über die Geschichte und die Spiritualität dieser besonderen Gemeinschaft. Wir feiern Gottesdienst in der Kapelle. Im Anschluss geht die Fahrt weiter auf der Route Napoléon nach La Salette (2 Nächte).

4. Tag: Wallfahrtsfeierlichkeiten in La Salette
Der heutige Tag steht im Zeichen des Marienwallfahrtsortes La Salette, der sich in der Bergwelt der Savoyer Alpen befindet. Hier erschien die Gottesmutter im Jahre 1846 zwei Hirtenkindern und offenbarte sich ihnen. Die „schöne Dame“, wie sie von den Jugendlichen genannt wurde, soll vor Kummer geweint haben. Bus feiern wir Gottesdienst. Nachmittags begeben wir uns ins nahegelegene Sachseln, dessen Pfarrkirche die Grabstätte des großen Schweizer Heiligen und Friedensstifters birgt. „In idyllischer Landschaft gelegen und umgeben von herrlicher Natur treffen wir auf besondere Wallfahrtsorte. Eine Einladung des Schöpfers, die Schönheit des Lebens zu entdecken.“ Domvikar Reinhard Kürzinger, Eichstätt, geistlicher Begleiter

7. Tag: Rückreise
Am Morgen Fahrt nach Einsiedeln. Seit mehr als tausend Jahren pilgern die Menschen zu diesem Ort, an dem eine schwarze Madonna verehrt wird. Wir beschließen die Reise dort mit einem Gottesdienst und der Besichtigung der wunderschönen barocken Wallfahrtsbasilika. Rückfahrt nach München, wo wir am Abend ankommen.

5. Tag: Von La Salette nach Flüeli
Über Chamonix führt uns die Reise weiter in die Schweiz: Vorbei an Martigny und über Luzern erreichen wir Flüeli, die Heimat des hl. Bruder Klaus, eingebettet in eine herrliche Landschaft zwischen Bergen und dem Sarner See (2 Nächte).

6. Tag: Der Nationalheilige der Schweiz
Wir beginnen den Tag mit dem Besuch des Geburts- und Wohnhauses des Niklaus von Flüe und steigen dann ab in die Ranft-Schlucht zur Bruder-Klaus-Zelle, wo der Heilige als Eremit lebte, nachdem er sich aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen hatte. In der oberen Ranft-Kapelle feiern wir Gottesdienst. Nachmittags begeben wir uns ins nahegelegene Sachseln, dessen Pfarrkirche die Grabstätte des großen Schweizer Heiligen und Friedensstifters birgt.

7. Tag: Rückreise
Am Morgen Fahrt nach Einsiedeln. Seit mehr als tausend Jahren pilgern die Menschen zu diesem Ort, an dem eine schwarze Madonna verehrt wird. Wir beschließen die Reise dort mit einem Gottesdienst und der Besichtigung der wunderschönen barocken Wallfahrtsbasilika. Rückfahrt nach München, wo wir am Abend ankommen.

Preis pro Person: 965,-- Euro

Anmeldung und Informationen bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt.
Online Anmeldung beim Bayerischen Pilgerbüro unter www.pilgerreisen.de.

Grußwort

Der Pilger geht raus! Durchaus doppeldeutig: Er ist unterwegs in Gottes wunderbarer Schöpfung. Und er geht raus aus sich. Lässt die Verpflichtungen und Zwänge des Alltags für kurze Zeit hinter sich. Läuft sich frei.
(Grußwort von Domvikar Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt)

Kontakt mit der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt

Information, Beratung, Anmeldung:
Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt
Marktplatz 4, 85072 Eichstätt
Telefon: 08421/50-690
Telefax: 08421/50-699
pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de