Zum Inhalt springen

Kastilien und Extremadura

Reisetermin: 19.04. - 26.04.2020
Geistliche Leitung: Domkapitular Reinhard Kürzinger

1. Tag: Anreise
Vormittags Flug von München nach Madrid. Eine Stadtrundfahrt gewährt uns Einblicke in die spanische Hauptstadt. Anschließend  begeben wir uns nach Ávila und feiern unseren Eröffnungsgottesdienst (2 Nächte).

2. Tag:Ávila & Segovia – kastilisch, wehrhaft, mystisch
Wir lernen heute die Stadt Ávila kennen, in der die hl. Teresa 1515 zur Welt kam: Besichtigung ihres Geburtshauses und der beiden Klöster La Encarnación und San José. Von hier führt unser Weg nach Segovia,  kastilische Residenzstadt und UNESCO-Weltkulturerbe. In der Klosterkirche befi ndet sich das Grab des hl. Johannes vom Kreuz, Weggefährte der hl. Teresa. Wir halten Andacht. In der historischen Altstadt erwartet uns dann das 2000 Jahre alte römische Aquädukt sowie der anmutige Alcázar. Am Abend fahren wir zurück nach Ávila.

3. Tag: Auf den Spuren von Kaiser Karl V
Morgens besuchen wir die Kathedrale von Ávila. Anschließend reisen wir weiter zum Kloster Yuste, wo Kaiser Karl V. seine letzten Jahre verbrachte. Von hier aus geht es durch die Weite der Extremadura nach Plasencia (1 Nacht).

4. Tag: Von Plasencia nach Cáceres
Nach dem Frühstück erkunden wir das lebhafte Städtchen Plasencia. Auf einer Dehesa-Weide erfahren wir vieles über diese typische Kulturlandschaft und kommen in den Genuss, den berühmten Jamón Ibérico zu probieren. Durch den Monfragüe Nationalpark geht es weiter nach Cáceres (1 Nacht).

5. Tag: Weltkulturerbe Cáceres
Wir erleben die prachtvollen Kirchen und Paläste der mittelalterlichen „Ciudad Monumental“. Nachmittags fahren wir zum Kloster Guadalupe (2 Nächte).

6. Tag:Kloster Guadalupe
Das Kloster Guadalupe ist mit seiner Schwarzen Madonna bis heute einer der bedeutendsten Marienwallfahrtsorte des Landes und der spanischsprachigen Welt. Ein Gottesdienst und die Begegnung mit einem  Franziskanermönch ist geplant. Nutzen wir außerdem die ruhige klösterliche Atmosphäre, um innezuhalten und Kraft zu tanken.

7. Tag:Toledo – Stadt der drei Weltreligionen
Von Guadalupe führt unsere Reise weiter nach Toledo, die Stadt der drei Kulturen von Christen, Juden und Mauren. Bei einem Rundgang bewundern wir die monumentale Kathedrale mit Werken El Grecos. Die  Spuren des Judentums begegnen uns in der ältesten ehem. Synagoge Toledos, Santa María la Blanca. In der Kirche San Tomé mit einem Mudéjarturm aus dem 14. Jh. wartet ein weiteres Bild des visionären Malers El Greco auf uns (1 Nacht).

8. Tag: Rückreise
Gemeinsam feiern wir unseren Abschlussgottesdienst. Fahrt zum Flughafen und am Nachmittag Rückfl ug nach München.

Preis pro Person: 1.378,-- Euro

Anmeldung und Informationen bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt.
Online Anmeldung beim Bayerischen Pilgerbüro unter www.pilgerreisen.de.

Grußwort

Pilgerschaft lädt dazu ein, das Sofa der Untätigkeit gegen ein Paar Schuhe einzutauschen und neue Gehversuche im Glauben zu starten! (Grußwort von Domkapitular Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt)

Kontakt mit der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt

Information, Beratung, Anmeldung:
Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt
Marktplatz 4, 85072 Eichstätt
Telefon: 08421/50-690
Telefax: 08421/50-699
pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de