Zum Inhalt springen

"Samstagspilgern"

Unterwegs zur Hl. Walburga in Monheim

Nach dem Pilgersegen in der Pfarrkirche St. Anna in Mörnsheim wandern wir entlang der Gailach nach Mühlheim. Danach erreichen wir das Dreiländereck Oberbayern, Franken, Schwaben. Von dort aus wenden wir uns Richtung Warching, vorbei an einem einsam gelegenen kleinen See, um bald danach auf den Wallfahrerweg zu stoßen, der uns bis Monheim begleitet. Am Ziel unserer Pilgerwanderung erwartet uns die heutige Pfarrkirche St. Walburga, ehemals Klosterkirche des mittelalterlichen Benediktinerinnenklosters, die in einer Seitenkapelle Reliquien unserer Bistumspatronin bewahrt. Bei einem kleinen Stadtrundgang erfahren wir einiges über die wechselvolle Geschichte dieses Ortes. Der Rückweg nach Mörnsheim müsste privat organisiert werden.

Termin: Samstag, 21. Mai, 9.00 Uhr   
Treffpunkt: Pfarrkirche in Mörnsheim
Pilgerbegleiterin: Christa Schaffer
Verpflegung: Brotzeit und Getränke bitte mitnehmen, in Monheim Einkehrmöglichkeit.
Kosten: 8 Euro
Strecke: ca. 17 km
Anmeldung: Tel. (08421) 50-690, pilgerbuero@bistum-eichstaett.de


Von Leising nach Griesstetten

Wir starten nach dem Pilgersegen an der Altmühlbrücke in Leising und folgen dem Wanderweg in Richtung Dietfurt. Etwas erhöht über dem Talboden des Altmühltals wandern wir durch Wald und Wiesen, und werden immer wieder mit einem Ausblick in die Weite des Tales beschenkt. Schon bald können wir den „kleinen Dom des Altmühltals“ in Kottingwörth erkennen. Die markante, dem hl. Vitus geweihte, doppeltürmige Wehrkirchenanlage enthält in ihrem Inneren ein Kleinod, die mit romanisch-frühgotischen Fresken ausgestattete Vituskapelle. Nach der Besichtigung wandern wir im Schweigen an der Altmühl entlang über die Kottingwörther Mühle nach Grögling. Von dort führt uns der Weg in etwa einer Dreiviertelstunde unserem Ziel Griesstetten entgegen. In der Wallfahrtskirche „Zu den drei elenden Heiligen“ erfahren wir, was es mit dieser merkwürdigen Bezeichnung auf sich hat. Im nahegelegenen Wirtshaus kann eine Brotzeit eingenommen werden. Danach wandern wir auf teils alternativen Wegen nach Leising zurück.

Termin: Samstag, 9. Juli, 9.00 Uhr  
Treffpunkt: Im alten Ortskern Leising an der Altmühlbrücke
Pilgerbegleiterin: Christa Schaffer
Verpflegung: Brotzeit und Getränke bitte mitnehmen, Einkehrmöglichkeit in Griesstetten.
Kosten: 8 Euro
Strecke:  ca. 17 km
Anmeldung: Tel. (08421) 50-690, pilgerbuero@bistum-eichstaett.de


Wir pilgern von Gunzenhausen nach Heidenheim

Nach einem Anstieg erreichen die Pilger Schloss Spielberg mit dem Skulpturengarten des 2008 verstorbenen Steinbildhauers Ernst Steinacker und werden mit einer wunderbaren Aussicht belohnt. Anschließend entdecken sie das Spiel von Licht und Schatten im Wald bei der Käsrinne, bevor sie das Ziel Kloster Heidenheim erreichen. Dort erwartet sie die Diözesanheilige Walburga im Innenhof. Im Kreuzgang gibt es gut aufbereitete Informationen zum Kloster und zur Christianisierung in Franken. Nach dem Abendsegen werden die Teilnehmenden an den Ausgangspunkt in Gunzenhausen zurückgefahren.

Termin: Samstag, 9. Juli, 9.00 Uhr
Treffpunkt: Stadtkirche Gunzenhausen
Pilgerbegleiterin: Cordula Klenk
Verpflegung: Für Getränke und Brotzeit ist gesorgt
Kosten: 20 Euro
Anmeldung: Tel. (08421) 98070 oder cordula.klenk@gmx.de


Pilgern nach dem Gesundheitskonzept von Kneipp

Bei dieser Wanderung von Wellheim nach Eichstätt auf dem Wallfahrerweg werden die fünf Elemente, Wirkungsbereiche nach der Lehre von Sebastian Kneipp vorgestellt:

  • Wasser – Lebenselixier
  • Bewegung ist Leben
  • Kräuter am Wegesrand
  • Lebensordnung – meditative Gedanken zur Ruhe kommen
  • Ernährung – Tischlein deck dich

Termin: Samstag, 23. Juli, 11.30 Uhr   
Treffpunkt:  Stadtbahnhof  Eichstätt
Pilgerbegleiterin: Edeltraud Meier
Verpflegung: Brotzeit und Getränke bitte mitnehmen
Kosten: 10 Euro (beinhaltet eine gesunde Brotzeit und die Busfahrt nach Wellheim zum Ausgangsort)
Strecke: ca. 15 km
Anmeldung: Tel. (08421) 7733 oder williundedeltraud@hotmail.com


Von Greding über Mettendorf nach Heimbach zum Bildstockweg

Wir beginnen unseren Weg mit dem Pilgersegen in der Pfarrkirche St. Jakobus in Greding. Danach gehen wir in Richtung Mettendorf. In der dortigen Wallfahrt wird die Hl. Mutter Anna verehrt. Zahlreiche Votivtafeln legen Zeugnis ab von der bis in die Gegenwart lebendigen Wallfahrt. Anschließend führt uns der Weg am Waldrand entlang in Richtung Heimbach. Wir folgen dem sogenannten Bildstockweg, der die Ortschaft umrundet und uns zu zehn Bildstöcken, einer Kapelle und einer Grotte führt.

Die Kirche es Ortes trägt das relativ seltene Patrozinium „Pauli Bekehrung“. Danach pilgern wir über den Gredinger Berg zum Ausgangspunkt unseres Pilgerwegs zurück.

Termin: Samstag, 27. August, 9.00 Uhr   
Treffpunkt: Pfarrkirche St. Jakobus in Greding
Pilgerbegleiterin: Christa Schaffer
Verpflegung: Brotzeit und Getränke bitte mitnehmen, Einkehrmöglichkeit in Heimbach.
Kosten: 8 Euro
Strecke: ca. 17 km
Anmeldung: Tel. (08421) 50-690, pilgerbuero@bistum-eichstaett.de


Von Titting nach Morsbach über Emsing

Am alten Kirchlein St. Martin in Titting beginnen wir unsere Wanderung mit dem Pilgersegen. Zunächst überqueren wir das Flüßchen Anlauter und gelangen nach kurzem Anstieg auf halbe Höhe des Sonnenhangs. Von dort folgen wir dem Wanderweg, der uns immer wieder reizvolle Aussichten ins Anlautertal schenkt. Bald erkennt man in der Ferne die Häuser von Emsing mit der ehemaligen Wehrkirche St. Martin. Anschließend setzen wir den Weg auf einem Teilstück des Jakobswegs in Richtung Morsbach fort. In einer knappen Wegstunde haben wir den Ort erreicht. Beachtenswert ist das sogenannte Arma-Christi-Kreuz an der westlichen Außenwand der Pfarrkirche St. Walburga. Nach deren Besichtigung pilgern wir auf der gegenüber-liegenden Talseite nach Emsing zurück. Auf dem Rückweg nach Titting dürfen wir noch einmal den Sonnenhang des Anlautertales genießen.

Termin: Samstag, 24. September, 9.00 Uhr   ca. 18 km
Treffpunkt: Vor dem Kirchlein St. Martin in Titting
Pilgerbegleiterin: Christa Schaffer
Verpflegung: Brotzeit und Getränke bitte mitnehmen, Einkehrmöglichkeit in Emsing.
Kosten: 8 Euro
Anmeldung: Tel. (08421) 50-690, pilgerbuero@bistum-eichstaett.de


„Schöpfung – wie schön bist du – hör mal hin und schau“

Der Pilgerweg „Contemplatio“ (Betrachtung)

Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit. Wir beginnen den Pilgertag bei der Kirche St. Nikolaus in Sollngriesbach, gehen entlang des Kanals nach Erasbach, weiter zur Steinernen Rinne. Unser Rundweg führt uns zu den Kalksinterterrassen des Hohen Brunnen, bergab gehen wir durch den Wald nach Sollngriesbach zurück. Die Wegtrecke ist ca. 13 km lang, ca. 260 hm sind im Auf- und Abstieg zu bewältigen. Der Weg führt uns durch wertvolle Geotope. Angeleitete geistige Impulse, Lieder und Zeiten der Stille werden unsere Wegbegleiter sein.

Termin: Samstag, 8. Oktober, 10.00 Uhr  
Treffpunkt: vor der Kirche in 92334 Berching-Sollngriesbach
Pilgerbegleiterin: Annemarie Gillessen
Verpflegung: Brotzeit und Getränke bitte mitnehmen
Kosten: 8 Euro
Strecke: ca. 13 km
Anmeldung: Tel. 0152 28619083 oder annemarie.georg@gmx.de


Pilgern für Trauernde

„Wir hatten unterschiedliche Verluste erlebt, manche erst vor Kurzem, bei anderen lagen sie seit Jahren zurück. Aber die gemeinsame Ebene war sofort gefunden, weil wir um die schmerzlichen Erfahrungen der anderen wussten. “ So erinnert sich eine Pilgerin in der Gruppe mit anderen Trauernden. Bewegung tut gut in einer Zeit, in der viele das Gefühl haben, innerlich zu erstarren oder aus dem Tritt geraten zu sein. Auf dem Weg erfahren wir Gemeinschaft, sprechen über unsere Erfahrungen, lassen Impulse im Schweigen nachklingen und spüren, wie äußere und innere Bewegung zusammenspielen.

Termin: Samstag, 19. November, 9.00 Uhr
Treffpunkt: Kloster Heidenheim
Pilgerbegleiterin: Cordula Klenk
Verpflegung: Warmer Tee und Brotzeit wird verteilt
Kosten: 20 Euro
Anmeldung: Tel. (08421) 98070 oder cordula.klenk@gmx.de


„Pilgern statt Shoppen!“ – Samstagspilgern im Advent

  • Start: Eichstätt Dom
  • Jakobsweg über den Frauenberg
  • Richtung Donauwörth
  • Pause unterwegs im Wald
  • Impuls am Beginn des Weges, unterwegs
  • und zum Abschluss in der Krypta in Bergen
  • Einkehrmöglichkeit in Bergen
  • Rückfahrt mit privaten PKWs

Termin: Samstag, 3. Dezember, 9.30 Uhr
Treffpunkt: Am Dom in Eichstätt – Ende ca. 17.00 Uhr in Bergen
Pilgerbegleiter: Claudia Schäble, Thomas von Vugt
Verpflegung: Brotzeit und Getränke bitte mitnehmen
Kosten:  8 Euro
Anmeldung: Tel. (08421) 50-245 oder cschaeble@bistum-eichstaett.de


Stille Nacht! Heilige Nacht

Wir schenken uns im Advent ganz besondere Stunden auf einem Pilgerweg. Wir pilgern zu den sieben Quellen in Heidenheim. Dort singen wir Weihnachtslieder und genießen Punsch und Stollen. Den Weg zum Kloster zurückgehen wir als Fackelwanderung.

Termin: Samstag, 17. Dezember, 15.00 bis 20.00 Uhr
Treffpunkt: Kloster Heidenheim
Pilgerbegleiterin: Cordula Klenk
Verpflegung: Punsch und Stollen wird verteilt
Kosten: 20 Euro
Anmeldung: Tel. (08421) 98070 oder cordula.klenk@gmx.de


Anmeldung und Informationen bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt.

Video: Unterwegs auf dem Pilgerweg von Breitenbrunn nach Beilngries

Es gibt ja gerade im Sommer unzählige Möglichkeiten die freie Zeit zu gestalten. Viele Menschen fahren in den Urlaub, manche genießen die warmen Temperaturen am See, wieder andere nutzen die Zeit, um zu wandern. Und einige wandern auf eine ganz besondere Weise. Video

Video: Die St. Gunthildis Kapelle bei Suffersheim

Auf dem Wallfahrerweg von Bieswang nach Schambach beginnt die Etappe an dem historischen Treffpunkt „Sezzi locum“ der den Heiligen Willibald, Wunibald und Sola gewidmet ist. Danach geht der Weg von Bieswang nach Suffersheim mit einem Besuch der dortigen ökumenische St. Gunthildis Kapelle, dem sogenannten „Schneckenhaus Gottes“. Video

Grußwort

Leider sind aktuell durch die Corona-Pandemie nur wenige Pilger unterwegs. Doch wir nehmen einen neuen Anlauf. Und wir sind optimistisch, dass wir bald die Pilgerschuhe schnüren und den Reiserucksack packen. Grußwort von Domkapitular Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt.

Kontakt mit der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt

Information, Beratung, Anmeldung:
Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt
Marktplatz 4, 85072 Eichstätt
Telefon: 08421/50-690
Telefax: 08421/50-699
pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de