Zum Inhalt springen

Pilgerstelle der Diözese Eichstätt

Unterwegs zur heiligen Walburga in Monheim: Samstagspilgern am 21. Mai

Stadtpfarrkirche St. Walburga in Monheim
Von Mörnsheim nach Monheim durch den Naturpark Altmühltal führt das Samstagspilgern der Diözese Eichstätt am 21. Mai. Ziel der Pilgerwanderung ist die Monheimer Pfarrkirche St. Walburga, die Reliquien der Eichstätter Bistumspatronin bewahrt.

Glaube, Kultur und Wein: Pilgerfahrt ins historische Burgund

Die Basilika Ste-Marie-Madeleine in Vézelay.
Cluny, Paray-le-Monial und Taizé sind französische Orte, von denen bedeutende Impulse für die Kirche ausgingen und die bis heute eine besondere Strahlkraft besitzen. Sie sind Stationen einer Pilgerreise der Diözese Eichstätt in das Burgund. Liebhaber romanischer Baukunst können in der Weinregion beeindruckende Kirchenbauten bestaunen.

Wandern auf traditionsreichen Wegen: Samstagspilgern startet im April

Eine Pilgergruppe auf dem Weg nach Heidenheim am Hahnenkamm.
Gemeinsam wandern, die Landschaft genießen und Interessantes über Kirche und Brauchtum erfahren: Zum Samstagspilgern lädt die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt in diesem Jahr wieder ein. Von April bis Dezember sind 13 eintägige Wanderungen auf besonderen Wegen im Bistum geplant.

Zur „Insel der Mönche und Heiligen“: Pilgerreise nach Irland

Kylemore Abbey
Eine kombinierte Flug-Bus-Reise nach Irland bietet die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt von Sonntag, 22. Mai, bis Samstag, 28. Mai an. Unter dem Motto „Insel der Mönche und Heiligen“ besichtigt die Pilgergruppe landschaftliche Schönheiten, Burgen, Kathedralen und Klöster und erhält Einblicke in das irische Mönchtum im frühen Mittelalter.

Auf dem fränkischen Jakobsweg von Nürnberg nach Eichstätt

Zum Pilgern auf dem Jakobsweg von Nürnberg nach Eichstätt lädt die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt von Sonntag, 22. Mai, bis Donnerstag, 26. Mai, ein. Die rund 87 Kilometer lange Strecke führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Zahlreiche Kirchen aus unterschiedlichen Epochen säumen den Weg.

Grußwort

Leider sind aktuell durch die Corona-Pandemie nur wenige Pilger unterwegs. Doch wir nehmen einen neuen Anlauf. Und wir sind optimistisch, dass wir bald die Pilgerschuhe schnüren und den Reiserucksack packen. Grußwort von Domkapitular Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt.

Kontakt mit der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt

Information, Beratung, Anmeldung:
Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt
Marktplatz 4, 85072 Eichstätt
Telefon: 08421/50-690
Telefax: 08421/50-699
pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag 9 bis 12 Uhr