Zum Inhalt springen

Pilgerstelle der Diözese Eichstätt

Gemeinsam gehen mit dem Bistumspatron: Pilgern in der Willibaldswoche

Pilgern mit dem Eichstätter Diözesanheiligen Willibald
Vom 1. bis 10. Juli feiert die Diözese Eichstätt die Willibaldswoche. Zum Programm der Festwoche gehören auch Wallfahrten auf den Spuren und zu den Wirkungsstätten des Bistumspatrons. Sie setzen eine Tradition fort, die auch Willibald, den ersten Bischof von Eichstätt, geprägt hatte.

Von Leising nach Griesstetten: Samstagspilgern am 9. Juli

Wallfahrtskirche zu den „drei elenden Heiligen“ in Griesstetten.
Zum Samstagspilgern am 9. Juli lädt die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt ein. Der rund 17 Kilometer lange Weg führt von Leising, einem Ortsteil der Stadt Beilngries, zu den drei „elenden Heiligen“ in Griesstetten nahe Dietfurt an der Altmühl.

Stille Tage mit Bruder Klaus und Dorothee: Wanderreise in die Schweiz

Ranftkapelle in Flüeli-Ranft
In die Heimat des Schweizer Schutzpatrons Nikolaus von Flüe führt eine Wanderreise der Diözese Eichstätt von Mittwoch, 24., bis Mittwoch, 31. August. Höhepunkte sind die heiligen Stätten in Flüeli, die Benediktinerkirche St. Martin in Sarnen und die Berglandschaft am Sarnersee.

Glaube, Kultur und Wein: Pilgerfahrt ins historische Burgund

Die Basilika Ste-Marie-Madeleine in Vézelay.
Cluny, Paray-le-Monial und Taizé sind französische Orte, von denen bedeutende Impulse für die Kirche ausgingen und die bis heute eine besondere Strahlkraft besitzen. Sie sind Stationen einer Pilgerreise der Diözese Eichstätt in das Burgund. Liebhaber romanischer Baukunst können in der Weinregion beeindruckende Kirchenbauten bestaunen.

Wandern auf traditionsreichen Wegen: Samstagspilgern startet im April

Eine Pilgergruppe auf dem Weg nach Heidenheim am Hahnenkamm.
Gemeinsam wandern, die Landschaft genießen und Interessantes über Kirche und Brauchtum erfahren: Zum Samstagspilgern lädt die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt in diesem Jahr wieder ein. Von April bis Dezember sind 13 eintägige Wanderungen auf besonderen Wegen im Bistum geplant.

Grußwort

Leider sind aktuell durch die Corona-Pandemie nur wenige Pilger unterwegs. Doch wir nehmen einen neuen Anlauf. Und wir sind optimistisch, dass wir bald die Pilgerschuhe schnüren und den Reiserucksack packen. Grußwort von Domkapitular Reinhard Kürzinger, Leiter Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt.

Kontakt mit der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt

Information, Beratung, Anmeldung:
Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt
Marktplatz 4, 85072 Eichstätt
Telefon: 08421/50-690
Telefax: 08421/50-699
pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag 9 bis 12 Uhr