Zum Inhalt springen

Grußwort zu den Pilgerreisen 2017

Domvikar Reinhard Kürzinger

Liebe Pilgerinnen und Pilger!

Aussteigen auf Zeit oder Pilgern zu Bruder Klaus möchte ich eine Fahrt in die Schweiz überschreiben, die wir zum 600. Geburtstag des berühmten Einsiedlers unternehmen. Viele Menschen möchten der Hektik des Alltages entfliehen und sehnen sich heute nach Ruhe. Bruder Klaus – Familienoberhaupt einer großen Kinderschar und Funktionär in wichtigen Ämtern – änderte sein Leben mit 50 Jahren radikal, verließ Haus und Hof und zog sich in die Einsamkeit einer Schlucht zurück.

An die Rückseite der Kapelle ist die kleine Eremitenbehausung des Heiligen angebaut. Nach alten Quellen schlief Bruder Klaus auf dem blanken Boden und legte einen Holzblock unter seinen Kopf. Zwei kleine Guckfenster bringen Licht in das Gemach, sie sind nach außen, also den Mitmenschen zugewandt. Ein größeres Fenster gibt den Blick in die Kapelle frei. „Er hatte die tägliche Gewohnheit, dass er den ersten Teil des Tages, von Sonnenaufgang bis Mittag, einsam im Gebete und mit heiligen Betrachtungen zubrachte.“ Dieses Fenster nach innen ließ bei Bruder Klaus eine intensive Gottesbeziehung wachsen, die sich in dem bekannten Gebet ausdrückt:

„Mein Herr und mein Gott, nimm alles von mir, was mich hindert zu dir. Mein Herr und mein Gott, gib alles mir, was mich fördert zu dir. Mein Herr und mein Gott, nimm mich mir, und gib mich ganz zu Eigen dir.“

Bruder Klaus hat sich aber auch der Außenwelt nicht verschlossen. Er trat immer wieder an das kleine Guckfenster und begrüßte die herbeigeströmten Mengen: „Gott gebe euch einen guten seligen Morgen, ihr lieben Leute und du liebes Volk!“ Die Menschen spürten in Bruder Klaus den echten Gottesfreund. Viele Menschen fanden beim ihm Trost und Hilfe. Sein Rat war sehr gefragt und trug erstaunliche Früchte. Der Einsiedler galt als großer Friedensstifter.

Ich wünsche Ihnen nicht nur während der Pilgerreise sondern auch im Alltag „dieses Fenster nach Innen“.

Ihr

Reinhard Kürzinger, Domvikar
Leiter Wallfahrts- und Pilgerpastoral der Diözese Eichstätt

Reiseveranstalter

Bayerisches Pilgerbüro - 90 Jahre-Logo

Reiseveranstalter für alle Reisen, die die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt anbietet, ist - wenn nichts anderes angegeben - das Bayerische Pilgerbüro.